Samstag, 15. Oktober 2016

Rainer Wendt der Vorsitzende in der Deutschen Polizeigewerkschaft behauptet, dass Justizbedienstete keinen Einfluss auf Todesfälle ob nun Suizid oder aber anderer weise gehabt hätten, dass ist Undenkbar so Wendt.
Dem widerspricht der Autor & Publizist Christian Lukas-Altenburg, das ist absolut unrichtig denn es gab einige Todesfälle in Deutschen Justizvollzugsanstalten, bei denn Bedienstete zumindest passiv beteiligt waren oder aber erheblichen Einfluss hatten, gleiches gilt für ähnliche Fälle im Polizeigewahrsam.
Was der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft hier behauptet ist schlicht unrichtig so Lukas-Altenburg heute gegenüber Medien.
Christian Lukas-Altenburg ist einer der schärfsten Deutschen Justizkritiker und Autor zahlreicher Bücher zum Thema Strafvollzug

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

erlange Verfahrensdauer oder Hauptverhandlungen sind Normalität gleiches gilt für Ermittlungsverfahren die nicht selten 2 Jahre übersteige...