Montag, 2. Februar 2015

Zu Berichterstattung vom 1.02.2015 Tag in RTL Aktuell, bezugnehmend der Klage eines Insassen der JVA Berlin Moabit "Längerer Hofgang".... 
Leider wurde das Interview, dass ,mit mir am heutigen Tag darüber geführt wurde, etwas unglücklich geschnitten.
weshalb ich hier nochmals darauf eingehen möchte...
Der Grundsatz ist, die Entziehung der Freiheit ist die eigentliche Strafe jedwede Übelzufügung darüberhinaus ist Unzulässig. 
Die Problematik besteht allerdings darin, dass die Vollzugsanstalten bereits jetzt unter erheblichen Personal und Finanzmangel leiden und die Betreuung wie auch die Gewährleistung von Sicherheit und Ordnung innerhalb der Anstalten darunter zu leiden haben. Die Forderung nach einem längeren Hofgang beispielsweise,
bleibt aber trotzdem doch berechtigt, denn ein 23 Stunden Vollzug ist kontraproduktiv und mit dem Artikel 1 Abs 1 G


Ein Häftling fordert, in der Hauptstadt länger an die frische Luft zu dürfen. Ein Gericht wird ihm wohl Recht geben.
BILD.DE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Im Fall der grausamen Morde an einem neun Jahre alten Jungen und einem 22-Jährigen in Herne begann am vergangenen Freitag vor dem Bochume...