Mittwoch, 7. Januar 2015

Wegen ein paar Terror Idioten, werde ich meinen Respekt vor dem Menschen nicht Verlieren, egal welchen Glaubens , Herkunft oder sozialen Standes
Liebe Freunde, ganz Deutschland trauert mit Frankreich und den Familien der Opfer des grauenvollen Terroranschlags von Paris. Auch ich. Ich habe in Paris studiert und viele Freunde dort.
Bitte gebt jedoch gerade heute auch Euren muslimischen Mitbürgern ein Zeichen der Solidarität. Hier auf Facebook! Weil 99,9 Prozent von ihnen genauso wie jeder andere anständige Mitbürger den Mordanschlag von Paris verurteilen. Trotzdem stehen unsere muslimischen Mitbürger jetzt noch mehr unter Beschuss der Pegida-Hassprediger und anderer anti- islamischer Scharfmacher. Der Islam ist eine Religion der Gerechtigkeit und Barmherzigkeit. Terrorismus war und ist immer unislamisch. Auch wenn er sich eine islamische Maske aufsetzt.
So wie Pegida unchristlich ist, weil diese Organisation gegen das wichtigste Gebot des Christentums, die Nächstenliebe, verstößt. Ihr christlich abendländisches Gehabe ist ebenfalls Maske.
Es gibt keine Entschuldigung für Terrorismus. Und keine für Fremdenhass. Wir müssen jetzt alle zusammenstehen, um einen gefährlichen religiösen Konflikt in Europa zu verhindern. Er könnte wie die Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten im Dreißigjährigen Krieg ganz Europa ins Chaos stürzen.
Bei den Hintermännern des internationalen Terrorismus ist das erklärte Strategie. Anti-islamische Gruppen wie Pegida helfen mit, die Emotionen zwischen den zwei größten Religionen der Welt hochzuschaukeln. Und machen sich damit zum nützlichen Idioten der Terroristen des IS und Al Qaida's.
Lasst uns zusammenstehen im Kampf gegen Terrorismus und Fremdenhass! Euer JT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Im Fall der grausamen Morde an einem neun Jahre alten Jungen und einem 22-Jährigen in Herne begann am vergangenen Freitag vor dem Bochume...