Freitag, 5. Dezember 2014

Wie die "Sport Bild" berichtet, ist es Hoeneß' Wunsch, von der Justizvollzugsanstalt Landsberg, in der er seit vergangenem Juni einsitzt, für den freien Vollzug in die Justizvollzugsanstalt Rothenfeld zu wechseln. Die in der Nähe von Andechs gelegene Außenstelle der JVA Landsberg verfügt über Einrichtungen und Möglichkeiten, die den Ansprüchen "gehobener Gäste" entspricht.

Gehobene Gäste im Strafvollzug ??
Jetzt schlägt es aber 13
Herr Hoeneß möchte gerne in die JVA Rothenfeld verlegt werden, da diese Teilanstalt der JVA Landsberg für gehobene Gäste bestens Ausgestattet sei..

Es ist ein Hohn, wie hier mit Rechtsstaatlichen Grundsätzen umgegangen wird, da erdreistet sich dieser Ex-Bayern Boss auch noch Ansprüche bezüglich seiner Unterbringung im Offenen Vollzug zu stellen !! Rechtsstaatlich ist, die Gleichbehandlung vor dem Gesetz, in Bayern allerdings, scheint man von dieser Gleichbehandlung, welche gar Verfassungsrang besitzt, keinen blassen schimmer zu haben, betrachtet man das Schmierentheater um den Ex-Bayern Boss Hoebeß dem scheinbar völlig egal ist, wie dessen Eskapaden ausufern.

Es ist ein Hohn und eine Unfassbare Kälte, die dieser Mann dem Rechtsstaat entgegenbringt, wohlgemerkt dem Rechtsstaat, der ihn fast schon Fürsorglich im Strafvollzug umhegt.
Diese Possen um Hoeneß und sein Unverschämtes agieren, ist eine Ohrfeige für jeden Staatsbürger dieser Republik,

Ich führte es bereits einmal aus Herr Hoeneß, es galt einmal der Ausspruch, es Werfe der den ersten Stein der da ist ohne Schuld.
Ich bin sicherlich kein Unschuldiger Mensch, aber ihnen würde ich eine ganze LKW Ladung mit Steinen hinterher werfen, für das was Sie den Menschen in diesem Land zumuten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

erlange Verfahrensdauer oder Hauptverhandlungen sind Normalität gleiches gilt für Ermittlungsverfahren die nicht selten 2 Jahre übersteige...