Sonntag, 16. November 2014

Wie war's in der Schule?“ „Lass mich in Ruhe!“: Eine Unterhaltung, die garantiert alle Eltern von Teenagern kennen. Jugendliche sind wahrlich Meister der kurzen, entnervten Antworten.
Teenager verschwinden gerne wortlos in ihrem Zimmer. Und wenn sie überhaupt mal antworten oder sich zu Wort melden, dann oft einsilbig und in genervtem Unterton. Viele Unterhaltungen sind schneller zu Ende, als die Erwachsenen gucken können. Denn oft wissen Jugendliche ganz genau, was sie sagen müssen, um Mama und Papa außer Gefecht zu setzen oder sie wahrlich verrückt zu machen.

Diese Sätze bekommen Teenie-Eltern besonders oft zu hören:

1.) Jetzt chill mal!
Teenie-Sprech für „Bleib mal locker, reg dich ab und halte dich raus aus meinem Leben!“

2.) Mir ist so langweilig!
Ob Ausflug ins Grüne, Tour ans Meer oder Familienparty – Eltern können sich sicher sein, dass Teenies es überall furchtbar langweilig finden werden.

3.) Ich hasse dich!
Was Eltern auch sagen oder tun, dieser Satz kann Antwort auf alles sein. Wird auch gerne zusammen mit „Du bist so unfair" oder „Das ist alles deine Schuld!“ verwendet.

4.) Kannst du mir Geld leihen?
Für diesen Satz wird in der Regel die Stimme etwas freundlicher und die Mundwinkel werden leicht angehoben.

5.) Du bist so peinlich!
Gilt allumfassend, was das Verhalten von Eltern betrifft. Häufig bekommen es aber gerade die Mütter oder Väter um die Ohren gehauen, die versuchen, besonders cool zu sein.

6.) Mir doch egal!
Auch wenn es so gesagt wird, kann man davon ausgehen, dass meistens das Gegenteil der Fall ist.

7.) Alle anderen dürfen, nur ich nicht!
In anderen Familien ist aus Teenie-Sicht immer alles besser. Überhaupt wird das Argument „Alle tun es!“ gerne eingesetzt, um Eltern zum Schweigen zu bringen.

8.) Ich spiele/texte nur noch schnell zu Ende.
Normalerweise heißt das: Ich bin frühestens in einer Stunde verfügbar.

9.) Wehe, du addest mich auf Facebook!
Schrecklichste Vorstellung für Teenies überhaupt: Die Eltern könnten die eigenen Posts kommentieren.

10.) Ich bin euch doch egal!
Wirkt entwaffnend bei Streits, Eltern werden möglicherweise fürsorglich und vergessen ihren Zorn.

Das und noch viel mehr, könnt ihr auch im Band 2 unseres kleinen Survival Ratgeber für Entnervte Pubi Eltern nachschlagen 
Hilfe mein Kind kommt in die Pubertät 2 "Von Pubis & Spätpubertierenden"

Wer das erstes Buch Hilfe, mein Kind kommt in die Pubert't gelesen hat, der weiß, dass wir uns hier mit einer außergewöhnlichen Spezies Mensch beschäftigen ... Dem PUBI. Oft wird er fälschlicherweise mit Außerirdischen verwechselt, wegen seinem Verhalten, dem Aussehen, seiner Sprache und seiner Kleidung. Der Pubi tritt sowohl in männlicher als auch in weiblicher Form auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

erlange Verfahrensdauer oder Hauptverhandlungen sind Normalität gleiches gilt für Ermittlungsverfahren die nicht selten 2 Jahre übersteige...