Montag, 27. Oktober 2014

Was für eine Zeit,Deutschlands künftige Rechtsanwälte, Richter und Staatsanwälte, befürworten die "Todesstrafe"
Dieses Ergebnis einer Umfrage unter Jura Studenten, wurde jedoch kaum "Öffentlich" wahrgenommen. Jeder 2 der befragt wurde, gab zu dem an, das Folter beim Verhör von Tatverdächtigen gerechtfertigt sei. Rechtsstaatlichkeit? was st das?
Diese Frage sollten Wir uns jetzt schleunigst stellen und darüber Sinnieren, was diese Umfrage unter dem Deutschen Juristen Nachwuchs eigentlich bedeutet?..

Schleichend ganz leise, Verändert sich das Werte Bild unseres Demokratischen Rechtsstaat und keinen scheint dies wirklich zu Interessieren. Wo Steuern wir mit unserem Verständnis über Rechtsstaatlichkeit hin? Es scheint sich vieles was wir längst als Überwunden glaubten, wieder zu Wiederholen.

Zugegeben, die Untersuchung des Erlanger Strafrechtsprofessors Franz Streng ist nicht repräsentativ für die Gesamtheit der deutschen Jurastudenten, sondern erstreckt sich nur auf die Rechtsschüler in Erlangen und Konstanz. Gleichwohl ist sie furchterregend. Denn seit 1989 stellt der Kriminologe Streng, wie der Tagesspiegel berichtet, den Studenten des Erst- und Zweitsemesters immer dieselben Fragen. Seit der ersten Erhebung hat sich die Zustimmung zu Todesstrafe und Folter rasant erhöht. Ähnliches berichten nach Stichproben auch Professoren anderer Universitäten.

In meinen Publikationen, ging ich des öfteren auf so manche Fragestellung ein, die unseren Rechtsstaat von einer anderen Seite betrachtet.

Recht oder Gerechtigkeit lässt so manche Diskussion aufkommen,
Justiz die sich in einem schwerwiegenden Wandel, zurück in die Vergangenheit bewegt, nur ein kleiner teil davon, welche aber Unabsehbare folgen für das Rechtsstaatliche Verständnis unserer Demokratischen Wertegemeinschaft haben wird.

http://astore.amazon.de/clme-21

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

erlange Verfahrensdauer oder Hauptverhandlungen sind Normalität gleiches gilt für Ermittlungsverfahren die nicht selten 2 Jahre übersteige...