Mittwoch, 1. Oktober 2014

Der Blick Kalt, ihre Stimme gereizt und keine Reue?Ja so kann man diese Frau beschreiben und es gäbe sicher noch weitere Atribute die einem einfallen, wenn man mit ihr sprach.
Die Feuerteufelin Carmen F. steht wieder vor Gericht und dieses mal will die Staatsanwaltschaft auf Nummer sicher gehen und beantragt eine weitere Sicherungsverwahrung.

Auf meine Frage, warum haben Sie nach den vielen Jahren in der Sicherungsverwahrung wieder Feuer gelegt? Die Nüchterne Antwort ""weil es schön war und sich alle wieder für mich Interessieren"
Carmen F. wurde erst im Vergangenen Jahr als einzige Frau die iim Vollzug der Sicherungsverwahrung,aus dieser Entlassen. Richter, Staatsanwälte, Gutachter bescheinigten ihr die "Gefährlichkeit" und dennoch musste die Frau doch entlassen werden.

Jetzt beginnt das Versagen der Behörden, denn Sie wurde nicht wie all die "Männlichen" Ehemaligen Sicherungsverwahrten, permanent Überwacht, sondern lediglich mit einer Fußfessel versehen auf die Menschheit los gelassen. Die Frage welche heute alle Umtreibt ist "Warum"?? Warum wurde diese Frau nicht Dauer Überwacht ?, warum reagierten die so spät, als diese bemerkten, dass diese sich die angelegte Fußfessel entfernte? Warum konnte Sie wieder Feuer legen ? Fragen über Fragen die allerdings nicht in dieser Verhandlung beantwortet oder geklärt werden, wenn denn überhaupt.

Ich sah in dieser Verhandlung einen eiskalten "Feuerteufel" die noch immer eine große Gefahr darstellt und nun soll auch darüber entschieden werden ob diese überhaupt Schuldfähig ist?
Ihre Antwort auf meine Frage " weil es Schön war" zeugt schon ein wenig von einer "psychischen Störung" oder ist es nur Schauspiel um das Gericht in die Irre zu führen, in den nächsten tagen werden wir die Antwort haben, ein Urteil wird ende Oktober erwartet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Unschuldig auf der Anklagebank Keine Seltenheit in Deutschland Laudon Strafverteidigung  hier:  Laudon Strafverteidigung ...