Dienstag, 8. April 2014

Der Termin des Haftantritts von Uli Hoeneß rückt näher.
Doch wann genau der verurteilte Ex-Boss des FC Bayern im Gefängnis von Landsberg am Lech einrücken muss, soll nach Willen der Justiz, ein Geheimnis bleiben. Alles hängt vom Datum der
Zustellung der Urteilsbegründung ab.

Nach §275 der Strafprozessordnung muss das Landgericht spätestens sieben Wochen nach Verkündung des Urteils den Prozessparteien die schriftliche Begründung vorlegen.
Erst dann kann die Staatsanwaltschaft als Vollstreckungsbehörde
die Ladung zum Haftantritt zustellen.
Sollte das Gericht nicht innerhalb der 7 Wochenfrist, das Urteil nebst Begründung vorlegen, wäre dies ein grober Verfahrensfehler und das Urteil selbst Unwirksam.

Ob das ausführliche Urteil bereits den Prozessbeteiligten zugestellt wurde,t, wollten am Montag weder die Verteidigung von Hoeneß noch die Staatsanwaltschaft noch das Gericht selbst erklären. Zuständig für die Vollstreckung der Haft wird die Staatsanwaltschaft München sein. Deren Sprecher Ken Heidenreich verwies darauf, dass Vollstreckungsverfahren nicht öffentlich seien.

Schöpft das Gericht die Sieben-Wochen-Frist voll aus, wäre der 30. April das Fristende für die Urteilszustellung. Uli Hoeneß kann das Osterfest wohl noch daheim am Tegernsee feiern.
Mitte Mai dürfte es dann aber ernst werden für Uli Hoeneß.

Die Ladung zum Haftantritt wird Uli Hoeneß "binnen weniger Tage" nach Zustellung der Urteilsbegründung zugestellt werden, so der Sprecherder Staatsanwaltschaft Heidenreich.

Hoeneß wird und das scheint sehr sicher zu sein, nur wenige Wochen im Zugang des geschlossenen Vollzuges verbringen müssen.
Auch wird er sehr "wahrscheinlich", mit keinem weiteren Insassen der JVA eine Zelle teilen müssen, wie aus dem Umfeld des bayrischen Staatsministerium der Justiz zu erfahren war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

erlange Verfahrensdauer oder Hauptverhandlungen sind Normalität gleiches gilt für Ermittlungsverfahren die nicht selten 2 Jahre übersteige...