Samstag, 26. Oktober 2013

Persönliches..

Zu meiner Person,
ich schreibe seit 2007 über gesellschaftliche Themen, so auch über den Strafvollzug und Jugendkriminalität.
Ich habe unter anderem eine Buchreihe mit dem Titel
Im Dschungel der Justiz mit bis dato 5 Bänden in Buchform
Publiziert und im besonderen den Strafvollzug thematisiert.
Ich bin seit 2011 Mitglied im Arbeitskreis Kritischer Strafvollzug e.v. und wirke unter anderem in Arbeitsgemeinschaften mit, die aus Mitgliedern dieses AKS aber auch anderen Interessierten bestehen.
Diese sind die von mir betitelten Arbeitsgemeinschaften Strafvollzug und die Programmkommission Jugendstrafvollzug in Baden-Württemberg.
Ich bin Mitglied im Autoren und Schriftstellerverband in Verdi seit 2011
.
Ich tätige auch unter anderen immer wieder Vorträge zu den Themen “Strafvollzug – Jugendkriminalität” bei Interessierten Vereinen, Organisationen oder Gruppen und Diskussionsrunden.
Meine Publikationen in diesem Bereich sind Erschienen in den Verlagen Deutsche Literaturgesellschaft und united p.c. Verlag. Diese werden gemeinhin als Book and Demand Verlage bezeichnet, alle meine Publikationen bei diesen Verlagen wurden ohne Finanzielle Eigenbeteiligung getätigt.
Prinzipiell ist es mir auch egal, ob eine Publikationen als Book and Demand bezeichnet werden oder nicht, dies ist für mich nicht Relevant.
Es wurde unter anderem Kritisiert, das auf meiner Homepage die Bezeichnung “Experte” verwendet wird,
diese Bezeichnung kam nach einigen Interviews und Mitarbeit für TV und Rundfunkproduktionen zustande und stammt nicht von mir selber. Ich erkenne auch keine Relevanz die eine solche Bezeichnung als Irreführend darstellen würde.
Bei solchen Medien, wird man öfter als Experte oder als Kenner einer Materie benannt und hat keinen Rückschluss auf Qualifikationen wie auch immer diese betrachtet werden.
Fakt ist, dass ich immer wieder gebeten werde, Stellungnahmen abzugeben und oder zu Kommentieren, wie auch bei der Produktion, oder der Vorbereitung einer solchen, als Vermittler oder Berater mitwirke.
Auch dies stellt keine besondere Qualifikation dar und soll auch nicht als solche wirken oder darauf hinweisen.
Die Diskussionen über meine Arbeit, meine Publikationen und Person, verstehe ich auch nicht als Angriff, auch wenn des öfteren hier mir Selbstdarstellung oder anderes unterstellt wird, halte es aber doch für angebracht, hierzu einmal Stellung zu nehmen. Eine wie auch immer geartete Beurteilung steht mir nicht zu und Maße ich mir auch nicht an, halte es aber doch manchmal für sehr unsubstantiiert, auch wenn es von manch anderen anders betrachtet wird.
Ich leide auch nicht unter einer Selbstdarstellung oder ähnliches, dies liegt mir fern, meine Arbeit und meine Publikationen, machen mir sehr viel Freude und deren Ergebnisse muss nicht ich beurteilen, oder im besonderen hervorheben. Dies überlasse ich uneingeschränkt meinen Lesserinnen und Lesern, sowie meinen Kritikern.
Wer Fragen zu den Publikationen oder meiner Person hat, darf sich gerne mit mir in Kontakt setzen, ich werde sehr gerne diese dann auch beantworten.
Christian Lukas-Altenburg
Autor und Publizist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Es ist Tatsache das die Türkei unter der Führung des Türkischen Staatspräsidenten den Weg eines Demokratischen Rechtsstaat verlassen hat ...