Donnerstag, 11. April 2013


Eine gescheiterte Existenz oder Abgelehnt und Verlassen

 Cover zeigt Band IV das Verlorene Kind.
Nicht so die Eltern von C. der Vater hat seinen Sohn von beginn an abgelehnt, er war Unerwünscht, kein Wunschkind.
Er war nicht der Sohn den er sich Wünschte und tat alles um sein Kind zu demütigen.
Seine Aussage einst bei mir, “Er muss auf die Schnauze fliegen und wird sicher Untergehen. Dieses Kind war nicht gewollt und hat all meine Zukunftspläne zunichte gemacht.
Die Mutter bereits durch den Herrschsüchtigen und Dominanten Ehemann, in eine Nebenrolle in der Familie und in der Partnerschaft gedrängt, hatte keine Kraft sich ihrem Sohn wirklich anzunehmen und entfernte sich immer mehr von ihrem Kind.
Wenn wir ein Kind niederschreien „Du machst mich noch wahnsinnig!“, wenn wir es ohrfeigen oder beschimpfen:
„Du bist ja unfähig!“, du wirst es nie zu etwas bringen, du bist nicht mein Kind, wird das Kind zum Objekt eigener Unfähigkeiten, eigenes Versagen. Das Kind fühlt sich schlecht, wertlos, unfähig und ohnmächtig. Aber gelernt hat es nichts und kann auch nichts Positives weitergeben.
Dieses Kind wird in seiner Entwicklung, schwerwiegend geschädigt und verliert neben Vertrauen, auch den festen Boden unter sich.
C. hat all dies erfahren und war ständig auf der Suche, nach Anerkennung, Liebe, Zuneigung und Respekt.
Er verlor den Boden unter den Füßen und flüchtete sich in eine Virtuelle Realität, die ihn dann zum Objekt, zum Spielzeug anderer machte. Er der nichts anderes wollte, als von seinem Vater und seiner Mutter behütet und Geliebt zu werden, wird es schwer haben, wieder auf Menschen mit Vertrauen zu zugehen.
Er hat aber immer noch die Kraft und den Willen, es allen zu beweisen, dass er tatsächlich etwas erreichen kann und auch möchte. Er wenn denn ein Mensch da ist, der ihn nimmt wie er ist, kann aus dem was er selbst erlebte und noch heute immer wieder erfährt, Positives für seine Zukunft entnehmen. Das einzige was fehlt ist dann, der Mensch, der ihn seine Zuneigung und seinen Respekt, bedingungslos zu geben bereit ist und ihn anleitet wie auch hilft, aus dem Teufelskreis, seiner wiederkehrenden Verhaltensweisen auszubrechen.

Infos zur Buchreihe auch auf den Facebook Seiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Im Fall der grausamen Morde an einem neun Jahre alten Jungen und einem 22-Jährigen in Herne begann am vergangenen Freitag vor dem Bochume...