Sonntag, 10. März 2013


Jugend ohne Chancen….


Die Chancen von Jugendlichen, einen ordentlichen Beruf zu erlernen, einen Job zu bekommen und eine Familie zu Gründen, die man ernähren kann, sinken in diesen kapitalistischen Krisenzeiten rapide. Statt dessen werden sie zerquetscht zwischen Praktikum, Billigjob und „Hartz“. Bei solch gesellschaftlichen Zukunftsperspektiven ist es kein Wunder, wenn wir die niedrigste Geburtenrate seit den 1960er Jahren haben. Und während es den Heranwachsenden immer schlechter geht, erhalten sie statt gesellschaftlicher Unterstützung die Sanktions-Peitsche der Arbeitsagenturen.
Ein Jugendlicher in einem kritischen Internetblock – vielleicht 20 Jahre alt – sagt, wie man sich in diesem Alter fühlt: „Das ist der moderne Sklavenhandel, freie Berufswahl wurde mit Hartz IV abgeschafft. Und diese Sanktionen auf null, dann bleibt zum Überleben nur noch eine kriminelle Laufbahn oder Sterben. Genau das will die FDP und die CDU SPD, Zustände wie in den USA, wo die Gefängnisse auch überfüllt sind und schon Jugendliche eine lebenslange Haftstrafe absitzen müssen.
Entweder du wirst Sklave der Arbeitgeber oder Knast!!!!“
Ähnliche Äußerungen sind zahlreich im Internet und zeigen das Gesellschaftsbild, das Heran-Wachsende haben und das die sogenannten Er-Wachsenen ihnen bieten. Sie werden hin- und hergejagt zwischen befristeten Stellen und Praktikantenjobs, ohne Chance, für eine Familie, beruflichen Aufstieg oder gar ihre Rente vorzusorgen. Statistiker orakeln, dass die Geburtenzahl in diesem Jahr um 20.000 sinkt — mit Trendgewissheit für die Zukunft. Für ausreichende Renten stehen danach immer weniger Erwerbstätige zur Verfügung.
Eigentlich hatten neoliberale Heilsapostel versprochen, dass der Markt schon alles wie von Geisterhand regele. Doch seit Helmut Kohl über Gerhard Schröder bis hin zu Angela Merkel ging die Entwicklung weg von der einstigen Sozialen Marktwirtschaft hin zum sogenannten Nachtwächterstaat, der sich fast ausschließlich um kurzfristige Renditen kümmerte – mit abnehmender Sozialverpflichtung. Ein Staat, der für eine stabile Zukunft unseres Landes immer weniger übrig hat. Nun ist die Soziale Marktwirtschaft Vergangenheit, und inzwischen wurde die Zukunft der Jugend diversen Bankenrettungen geopfert. Ackermann und Co bedanken sich freudig.
Ernst Kistler und Falko Trischler haben sich dagegen mit der Realität beschäftigt und die biografischen Lücken von Jugendlichen zwischen 1984 und 2007 im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung untersucht. Sie kommen zu einem verheerenden Ergebnis: Die Lebensläufe werden immer brüchiger. Das wird für die Altersversorgung künftig enorme Probleme bereiten. So ist es offenbar auch nicht die zunehmende Alterung der Bevölkerung, wie immer wieder behauptet wird, (Anm.: die im übrigen wissenschaftlich nicht bewiesen ist), sondern es sind die lückenhaften Erwerbsbiographien der werktätigen Menschen. Doch gerade die Rentenversicherung verlangt Lebensläufe ohne Brüche.
Von der Schule in die Arbeitslosigkeit
Die Probleme beginnen inzwischen sehr früh. „Der Erwerbseinstieg hat sich seit den 1980er Jahren deutlich verändert“, sagen die Forscher. Da Arbeitslosigkeit bereits häufig schon nach der Schule eintritt, verschiebt sich schon der Berufsstart. Das Risiko nahm vor allem nach Helmut Kohls „blühenden Landschaften“ mit der Vereinigung der beiden deutschen Staaten ab 1991 in Ost- und Westdeutschland gleichermaßen deutlich zu.
Dies alles sind Faktoren von zunehmender Delinquenz, atemberaubender Steigerung von Gewaltbereitschaft Jugendlicher und zunehmenden Verlust von Vertrauen dieser in die Gesellschaftlichen Strukturen.
Informationen zu allen Publikationen auch auf den Facebook Seiten undTwitter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Unschuldig auf der Anklagebank Keine Seltenheit in Deutschland Laudon Strafverteidigung  hier:  Laudon Strafverteidigung ...