Freitag, 22. Februar 2013


Eine Gescheiterte Existenz II Mahnende Worte



Folgende Worte habe ich vor vielen Jahren einmal mit großer Begeisterung gelesen und in meinem Gedächtnis behalten, denn diese waren damals wie heute, Aktueller denn je, betrachtet man dass diese bereits 1692 von einem Unbekannten Autor verfasst wurden.
Gehe deinen Weg ruhig mitten in Lärm und Hast
und wisse welchen Frieden die Stille hat und dir schenken mag.
Steh mit allen auf guten Fuße, wenn es geht, aber gib dich selber nicht auf dabei. Sage deine Wahrheit immer ruhig und Klar und höre die anderen auch an, selbst die Unwissenden und Dummen, denn auch Sie haben ihre Geschichte. Laute und zänkische Menschen meide. Sie sind eine Plage für dein Gemüt. Wenn du dich selbst mit anderen vergleichen willst, wisse dass Eitelkeit und Bitterkeit dich erwarten. Denn es wird immer Größere und auch geringere Menschen geben als dich selbst.
Freue dich an deinen Erfolgen und Plänen, strebe wohl danach auch weiter zu kommen, doch bleibe Bescheiden.
Dass ist ein guter Besitz im wechselnden Glück des Lebens.
Übe dich in Vorsicht bei deinem Tun, die Welt ist voller Tricks und Betrug. Aber werde nicht Blind für das was dir an Tugend begegnet.
Sei vor allem immer du selbst und anderen heuchle keine Zuneigung, wo du diese nicht Spürst. Doch denke nicht verächtlich von der Liebe, wo diese sich regt. Sie erfährt so viel Entzauberung und erträgt so viel Dürre und wächst doch voller Ausdauer, immer wieder aufs neue wie das Gras.
Nimm den Ratschluss deiner Jahre mit Freundlichkeit und von Herzen an und gib deine Jugend mit Anmut zurück, wenn diese Endet.
Pflege die Kräfte deines Gemüts, damit es dich schützen kann, wenn Unglück dich trifft, aber überfordere dich nicht durch Wunschträume, denn viele Ängste enstehen durch Enttäuschung und Verlogenheit.
Erwarte eine heilsame Selbstbeherrschung von dir selbst..
Im übrigen aber sei Freundlich und Sanft zu dir selbst, denn du bist ein Kind dieser Schöpfung, nicht weniger , nicht mehr wie die die Bäume, Sträucher oder Sterne es sind. Du hast hast ein Recht darauf hier zu sein und Niemand darf dir dieses Recht streitig machen denk immer daran. Und ob du es merkst oder auch nicht, ohne Zweifel entfaltet sich die Schöpfung, wie es sein soll auch in dir selbst.
Lebe in Frieden mit Gott wie du ihn gerade begreifst für dich und was auch immer deine Mühen und deine Träume sind, in der lärmenden Verwirrung des Lebens – halte Frieden in deiner Seele mit all ihrem Trug, iherer Plagerei und auch ihren zerronnen Träumen, die Welt in der du heute lebst ist immer noch Schön und herrlich anzuschauen.
Sie werden sicher an den obigen Worten dieses Unbekannten erkannt haben, wie Aktuell doch diese sind und so wie wir mit unseren Kindern umgehen, gehen wir letztendlich mit uns selbst um und sollten darüber einemal in eine gründliche Revision unseres Handelns treten, um zu erkennen was wir unseren Kindern doch so oft zumuten.
Vielleicht sollten wir öfter die Alten Schriften unserer Ahnen zu Rate ziehen, denn meist ist viel Weisheit aber auch Wahrheit darin enthalten.
Alle Informationen über diese Buchreihe, auch auf den Lukas-Altenburg
Facebook Seiten. Alle bereits Erschienen Bände sind hier erhältlich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Alle Kommentare werden zunächst auf deren Inhalt geprüft, es bleibt vorbehalten eine Veröffentlichung zurückzuweisen.

All comments are first checked on their content, it is reserved to reject a publication.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Es ist Tatsache das die Türkei unter der Führung des Türkischen Staatspräsidenten den Weg eines Demokratischen Rechtsstaat verlassen hat ...